Hauptdarsteller Hardy hat demnach wie schon beim Vorgängerfilm „Venom: Let There Be Carnage“ am Drehbuch mitgearbeitet. Kelly Marcel verfasste bereits die Skripte zu Teil 1 und 2. Wer die Regie für „Venom 3“ übernehmen wird, ist aktuell noch unklar. Gleiches gilt für die Besetzung. Sicher ist nur, dass Tom Hardy wieder als Eddie Brock alias Venom mit dabei ist. Wann „Venom 3“ in die Kinos kommt, ist ebenfalls noch nicht bekannt. In der Zwischenzeit dürfen sich die Fans zum Glück noch auf drei weitere Projekte aus dem Sony’s Spider-Man Universe freuen. So soll am 13. Januar 2023 mit „Kraven the Hunter“ ein Solofilm über den gleichnamigen Gegenspieler von Spider-Man in die US-Kinos kommen. Die Hauptrolle übernimmt Aaron Taylor-Johnson, in einer Nebenrolle wird Russell Crowe zu sehen sein. Am 7 Juli 2023 folgt dann mit „Madame Web“ die erste Schurkin des Franchise. Hier übernimmt Dakota Johnson die Hauptrolle. Am 12. Januar 2024 soll dann mit „El Muerto“ ein weiterer Bösewicht seinen Weg auf die große Leinwand finden. Die gleichnamige Hauptfigur soll vom Musiker Bad Bunny gespielt werden.